AN DER MAUER MALT EIN SCHLAUER

Eberhard Lenk beim Malen des neuen Wandbilds. © Foto: Roland Matticzk

Die Streetart Gallery feiert zugleich zwei Premieren. Erstmals gelang es dem Verein, ein Wandbild dank eines großzügigen Zuschusses der MBS-Kulturstiftung aus Eigenmitteln zu finanzieren. Ohne deren Unterstützung hätten wir dieses sehr aufwändige Werk nicht realisieren können. Dafür unser herzlicher Dank an die Sparkassenstiftung, wie auch  an unsere treuen Sponsoren Firma Stefan Geißler und HerrnTank von protect 95, die uns die kostenintensive Vor- und Nachbereitung des Wandbildes spenden werden. Die zweite Premiere betrifft Eberhard Lenk selbst: mit ihm malt, nach den bisherigen internationalen Kollegen, erstmals ein ortsansässiger Künstler an der Streetart Gallery. Es ist schon verwunderlich, wie wenig Hohen Neuendorfer wissen, dass ein bundesweit so bekannter Künstler unter uns hier zu Hause ist. Wir sind sicher: mit Fertigstellung dieses Bildes wird sich das ändern! Eberhard Lenk wurde 1951 in Zwickau geboren, studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und war seit 1982 der einzige authorisierte Mitarbeiter am berühmten Panoramabild »Frühbürgerliche Revolution in Deutschland« von Professor Werner Tübke im thüringenschen Bad Frankenhausen. Welche Fertigkeiten ihn dazu berufen hatten, kann der Besucher jetzt täglich beim Entstehungsprozess der »offenen Gesellschaft« bewundern.

WEITERE BEITRÄGE:

Freundeskreis des Kunsthauses Dahlem zu Besuch auf dem Boulevard

Skulpturenwechsel im Rathaus: »Die Aeronauten« von Stefanie Welk

Folge uns auf Instagram!

COOKIE HINWEIS

Diese Webseite nutzt technisch notwendige Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Dabei werden keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Für mehr Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung
Vielen Dank für Ihr Verständnis.